Damit Frauen leichter, sicher, gewaltfrei & schmerzärmer gebären können, gilt es ihre Intimsphäre zu schützen. Die aktuell überwiegende Geburtspraxis steht jedoch meist den natürlichen Bedürfnissen von Gebärenden nach Geborgenheit und Privatsphäre entgegen. Ich möchte das vergessene Wissen zur natürlichen, physiologischen „Säugetier-Geburt“ wiederbeleben und mit Dir teilen. Dafür gibt es diese Seite, über die ich alle wichtigen Informationen über Geburt, Schwangerschaft und die ersten Jahre mit Baby teile. Dabei fokussiere ich mich allerdings auf den „äußeren Gebärraum“. Das bedeutet, die Umgebung so zu gestalten, die bestmöglich deinen Bedürfnissen als Gebärender entsprechen. Alle anderen Themen behandle ich ebenfalls, wenn es einen Einfluss auf diese

Mein Sohn hat mir ein unglaublich kraftvolles, stärkendes, wunderschönes Geburtserlebnis geschenkt. Das Erlebnis unseres ureigenen menschlichen Geburtsreflexes war so einschneidend, positiv, fast schon spirituell, dass ich begann zu recherchieren, was mir da genau bei der Geburt passiert ist. Seit Ende 2017 bin ich daher wie ein Schwamm, der alles Wissen zur „physiologischen Geburt“ in sich aufsaugt und möglichst gehirn-gerecht aufarbeitet. Die erstaunlichen Erkenntnisse, wie die Natur die Geburt für uns Frauen seit Jahrmillionen perfektioniert hat, gepaart mit meinen persönlichen Erfahrungen gebe ich hier leidenschaftlich gern wieder.

Du bist hier richtig, wenn …

… Dir ebenso wie mir folgendes wichtig ist:
  • Zu Selbstermächtigung ermutigen für stärkere Frauen- und Kinderrechte
  • Alle Beteiligten dazu einladen ihr Potenzial freizusetzen, das ihnen bei der Geburt zur Verfügung steht
  • Auf Verbindung und Austausch in Gemeinschaft fokussieren, um in Liebe und Frieden zusammenzuleben
  • Mutter-Kind-Bindung fördern und den Wert stabiler Beziehungen sichtbar machen, um unsere menschliche Natur in ihrer Tiefe zu entdecken
  • Respekt für unseren Planeten, Natur und Klimaschutz begünstigen durch die weitreichenden Veränderungen, welche friedliche Geburten bei Eltern und ihren Kindern auslösen

Wir sind auf einer Wellenlänge, wenn …

… sich unsere gemeinsamen Werte an Folgendem orientieren:
  • Bedürfnis-orientiert: Die Bedürfnisse eines jeden Menschen, auch des Kleinsten, werden gesehen, gehört und geachtet.
  • Gleichwürdigkeit: Meine Bedürfnisse sind gleichsam wichtig wie die Bedürfnisse aller Familienmitglieder.
  • Bindungs- und Beziehungsorientiert: Die Beziehung und die daraus wachsende Verbindung zwischen mir und meinem Kind ist mir wichtig.
  • Selbstbestimmung: Ich informiere mich selbsttätig, hinterfrage (ärztliche) Empfehlungen und baue mir parallel Wissen und Erfahrungen auf, um selbstbestimmte und selbstermächtigte Entscheidungen zu treffen

Wir passen zusammen, wenn …

… Du daran interessiert bist Dir folgende Glaubenssätze zu Herzen zu nehmen:
  • Ich achte auf mich. Ich übernehme die volle Verantwortung dafür, dass meine Bedürfnisse erfüllt werden statt anderen im Nachgang die Schuld für meine Handlungen und Entscheidungen zu geben.
  • Ich teile ehrlich meine inneren Zustände mit. Dabei teile ich meine Gefühle, meine Körperempfindungen und Gedanken mit meinen Mitmenschen statt diese zu verbergen oder indirekt zum Ausdruck zu bringen.
  • Ich erkenne meine Grenzen und frage um Hilfe, weil das in meiner menschlichen Natur liegt statt alles alleine machen zu wollen.
  • Ich denke, spreche und handle liebevoll, respektvoll und friedlich.
  • Ich nehme es an und verzeihe mir selbst, wenn es Momente in meinem Leben gibt, in denen es mir schwer fällt nach diesen Werten zu handeln.

Diese gemeinsame Grundlage ist mir wichtig, …

… weil ich unheimlich gern mit Menschen zusammen leben und arbeiten möchte, die mir helfen nach diesen Werten zu leben , wie ich ebenso gern Dich begleiten möchte, bestmöglich nach diesen Werten zu leben. Für eine friedliche Welt.


Du interessierst Dich mehr für das, was ich Dir bieten kann,
schau doch mal hier vorbei: