Freitag 11. Oktober 2019, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Du fragst Dich

  • Mit welchen Rahmenbedingungen kann ich meinen Geburtsverlauf positiv beeinflussen?
  • Wie kann mir mein Partner eine aktive Hilfe unter der Geburt sein?
  • Welche Eingriffe von außen können mich in meiner Geburtsarbeit stören und wie schütze ich mich vor einer unnatürlichen, gewaltvollen Geburtserfahrung?
  • Welchen Einfluss hat unser autonomes Nervensystem auf den reibungslosen Ablauf einer Geburt?
  • Was benötigt mein Baby für einen friedlichen Start ins Leben?

Das erwartet Dich

Ein Vortrag, gehirn-gerecht gestaltet, der zum Einfühlen in deine Bedürfnisse als Gebärende einlädt. Prüfe mit einfachen Übungen, wie gut du schon auf die Geburt und den besonderen Zustand, in dem du dich befinden wirst, vorbereitet bist. Finde heraus, wie die Wiederentdeckung unserer Säugetiernatur Dir unabhängig vom Geburtsort zu einer leichteren Geburt verhelfen kann. Ich freue mich, mit Dir mein Erfahrungswissen und die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften zur natürlichen, friedlichen und selbstbestimmten Geburt zu teilen.

Für Dich ist der Vortag besonders geeignet

❤️ Erstgebärende, die sich über den Geburtsvorbereitungskurs hinaus bestmöglich und mit Freude auf die Geburt vorbereiten wollen 
❤️ Werdende Väter, um sich besser in ihre Frau in den Wehen hineinzuversetzen und sie davon ausgehend vor störenden oder gewaltvollen Eingriffen schützen zu können
❤️ Frauen, die mit ihrer vorherigen Geburtserfahrung unzufrieden sind und die Geburt mehr in die eigenen Hände nehmen wollen

Diese Speakerin gibt Dir den Einblick

Luise Fiedler, Mutter und Geburtsberaterin, teilt mit Euch ihr Erfahrungswissen aus ihrer ungeplanten Alleingeburt, die sie dazu veranlasste dem Phänomen Geburtsreflex auf den Grund zu gehen. Seit diesem unglaublich kraftvollen, stärkenden und wunderschönen Geburtserlebnis, hat sie sich durch unzählige Bücher gewühlt, sich mit zahlreichen Frauen über ihre Geburtserlebnisse unterhalten und in Gruppen online Schwangere in ihrem Ziel einer natürlichen Geburt bestärkt. Sie freut sich, ihre erstaunlichen Erkenntnisse ihrer umfangreichen Recherchen gepaart mit ihren persönlichen Erfahrungen mit Euch zu teilen.

Was TeilnehmerInnen sagen

Ich freue mich nun auf die Geburt! Vielen Dank!

Schwangere, drei Wochen vor ihrer ersten Geburt

Du hast mir zwei tolle Begriffe geschenkt, wie die „Geborgenheitsintervention“, die ich künftig in meinen eigenen Geburtsvorbereitungskursen verwenden möchte.

Freiberufliche Hebamme und Mutter einer Tochter

Ich habe nach deinem Vortrag versucht eine Gebärende vor einem unnötigen Ortswechsel zu bewahren. Es kam zwar dann anders, aber ich habe es wenigstens versucht. Und dafür haben mir deine Hinweise geholfen, sie haben in mir ausgelöst, meine Routinen zu prüfen und mehr im Sinne der Frau zu handeln. Beim nächsten Mal werde ich es erneut versuchen.

Angestellte Hebamme und Mutter

Wann, wo, wie bin ich dabei?

Der nächste Impulsvortrag mit dem Thema „Geburtsreflex … auslösen oder nur nicht verhindern?“ findet am Freitag, den 11. Oktober 2019 von 17:30 bis 19:00 Uhr im HebammenHaus (Louisenstraße 75) in Dresden statt.

  • Wann? Fr. 11. Oktober 2019, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Wo? HebammenHaus, Louisenstraße 75, 01099 Dresden
  • Wie? Die Spendenempfehlung für die Veranstaltung liegt bei 6 Euro. Eine Teilnahme ist wegen begrenztem Platz nur für 22 Personen möglich. Daher empfehle ich eine vorige Anmeldung per E-Mail an luise@geburtsreflex.de.

❤ Ich lade Dich und Deine Begleitung herzlich zu diesem bestärkenden Impulsvortrag ein! ❤